top of page
Suche
  • AutorenbildINFO MVT

Ein persönlicher Blick auf das 1. Quartal 2023

Der Markt zeigt ein diverses Bild. In den Großstädten ziehen die Preise für Eigentumswohnungen wieder leicht an. Insbesondere in der Hauptstadt Berlin ist die Nachfrage nach leeren Wohnungen zum Kauf nahezu ungebrochen.


Die Preisabschläge sind moderat, vor allem wenn berücksichtigt wird, wie hoch das Niveau ist. Aber auch in Hamburg, München und Köln entwickeln sich die Preise wieder nach oben. Das ist ein deutlicher Beleg, dass es zu wenig Wohnraum in den Ballungsgebieten gibt. Noch dramatischer ist es auf dem Mietmarkt. Viele Menschen, die zwar gute Bonitäten haben, sich aber trotzdem, die sich teilweise Verdreifachung der Finanzierungskosten nicht leisten können, drängen in den Mietmarkt, welcher bekanntlich eh schon mehr als angespannt ist.


Aktuell ist kaum Wohnraum zu moderaten Konditionen zu finden und wenn als Tauschobjekt, wo ich sich frage, wie das funktionieren soll. Einzig im Zinshausmarkt müssen verkaufswillige Eigentümer*Innen mit Kaufpreisreduzierungen leben. Abschläge von 20 % - 30 %, selbst in guten und vormals nachgefragten Lagen, sind keine Seltenheit.


Es bleibt weiterhin spannend, wie sich die Zinssituation entwickelt. Von Rückgängen gehen wir jedoch nicht aus und hoffen, dass der Zinssatz für Baufinanzierungen sich zwischen 3 % und 4 % einpendeln wird.


15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page